Was bedeutet STRING?

STRING ist sowohl eine politische grenzüberschreitende Kooperation, als auch eine geographische Region.

Als Organisation ist STRING eine grenzüberschreitende Partnerschaft zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein in Deutschland, der Hauptstadtregion, Region Sjælland und der Stadt Kopenhagen in Dänemark sowie der Region Skåne im Süden Schwedens.

Die Partner kooperieren, um gemeinsam Politik und Initiativen zu schaffen, welche die regionale Entwicklung auf den Gebieten Infrastruktur, nachhaltiges Wachstum, Tourismus, Abschaffung von Grenzbarrieren, sowie Wissenschaft und Forschung vorantreibt.

STRING als Region erstreckt sich von und mit der Freien und Hansestadt Hamburg über Schleswig-Holstein und den dänischen Inseln Lolland, Falster und Sjælland mit der Stadt Kopenhagen bis einschliesslich Skåne in Schweden.

Die Geschichte

Die STRING-Kooperation entand 1999 aus einem EU INTERREG A-Programm mit Fokus auf die Etablierung einer neuen festen Verbindung zwischen Dänemark und Deutschland.

Im Jahre 2008 unterzeichneten Dänemark und Deutschland einen Staatsvertrag über die Etablierung einer festen Fehmarn-Verbindung. Durch den Staatsvertrag änderte sich der Fokus der STRING-Partner und richtete sich nunmehr auf die Entfaltung einer grenzüberschreitendenden Regionalentwicklung und auf die Möglichkeiten für die Schaffung von nachhaltigem Wachstum im Korridor zwischen Hamburg und der Öresundregion.

Die STRING Partner sind:

Region Skåne (S)
Die Hauptstadtregion Dänemark (DK)
Region Sjælland (DK)
Schleswig-Holstein (D)
Freie und Hansestadt Hamburg (D)
Stadt Kopenhagen (DK)

2011 wurde seitens der Partner ein permanentes STRING Sekretariat eingerichtet, welches die gemeinsamen politischen Tagesordnungen koordinieren und politische Beschlüsse implementieren soll. Die Arbeit baut auf existierende Politik und Initiativen, die schon Teil der politischen Agenden, Prioritäten und Aktivitäten der Partner sind.

STRING trägt mit politischen Zielsetzungen mit dazu bei, bei der Entstehung von gemeinsamen Initiativen und objektiven Gegebenheiten in Nordeuropas stärkster Wirtschaftsregion diese auf die politische Tagesordnung zu setzen.

Um eine gemeinsame politische Tagesordnung und Strategie entwickeln zu können, hat sich STRING um fünf Schlüsselthemen herum organisiert, die von allen Partnern voll mitgetragen und prioritiert werden. Die Themen sind:

• Infrastruktur
• Tourismus und Kultur
• Forschung und Entwicklung
• Nachhaltiges Wachstum
• Grenzbarrieren

 Um die Arbeit der STRING Partner zu unterstützen, hat sich das Sekretariat zum Ziel gesetzt:

• Eine gemeinsame politische Agenda durch Analysen und Recherche, sowie durch Diskussionen und Dialog mit Interessenten inner- und außerhalb der Regierungsstrukturen der STRING Partner zu entwickeln.

• Mit zentralen Interessenten in der Wirtschaft, an den Universitäten, auf dem Arbeitsmarkt, in den Kulturinstitutionen und den NGOs zusammenzuarbeiten, um Kooperationen, Netzwerke und Projekte entstehen zu lassen, welche die übergeordneten Visionen und Ziele von STRING unterstützen können.

• Eine Lobby-, PR- und Kommunikationsagenda zu entwickeln, die STRING und ihre angrenzenden Projekte unterstützen kann. Die Zielgruppen sind sowohl die breite Öffentlichkeit, als auch die nationalen Regierungen und EU-Institutionen, hier im Besonderen das Parlament, die EU-Kommission sowie deren Generaldirektionen Regio und Transport.

STRING ist ursprünglich die Verkürzung für "Strategic Partnership in the South Western Baltic Sea Trans Regional Area Implementing New Geography".