Veranstaltungen und Sprachkenntnisse aufbauen
01-08-2013Tourism & Culture
Sprachkenntnisse stärken, gemeinsame Gastgeber für Sportveranstaltungen werden, gemeinsame Olympische Spiele oder Wettbewerbsarten á la Tour de France ausrichten, EXPOs durchführen, einen gemeinsamen Dienstleister als Bahnbetreiber auf der Strecke Malmö-Kopenhagen-Hamburg bilden, gemeinsames Marketing entwickeln - und mehr Informations- und Öffentlichkeitsarbeit betreiben...

Foto: www.norden.org

Teil des Projektes "Building Tourism" ist, neue Ideen für Aktivitäten in Schweden, Dänemark und Deutschland zu entwickeln, die zugleich Wachstum in der Tourismusindustrie schaffen können. Erste Projektideen sind schon auf zwei nicht öffentlichen Workshops mit Tourismus-Profis in Skåne, Kopenhagen und Sjælland, bzw. mit Tourismusexperten aus Schleswig-Holstein und Hamburg geboren worden. Diese wurden bei einer Diskussion auf dem jüngsten Tourismusnetzwerk-Treffen im Dezember in Kopenhagen weiterverfolgt, wo Repräsentanten aller drei Länder zusammentraten, um weitere Ideen zur Stärkung der Touristikindustrie zu entwickeln.

Die Veranstaltung drehte sich nicht nur um den Austausch von Ideen zur touristischen Entwicklung als solche, sondern auch um die Gesamtentwicklung der Zusammenarbeit, sowie um die Umgehung von Sprachbarrieren und um die Infrastruktur zwischen den drei Ländern. 

Alle Diskussionen zeigten die Notwendigkeit auf, Kinder und Jugendliche stärker für die Entwicklung der Region zu engagieren, da diese die künftigen Nutzniesser einer größer gewordenen Region mit verbesserter Zugänglichkeit seien.

Die Ideen sollen nun im Dialog mit Unternehmen und dem öffentlichen Sektor sortiert und im nächsten halben Jahr weiter entwickelt werden. Danach sollen diese als Projektideen formuliert und in einen Abschlußbericht im Sommer 2013 einfließen.

Einige der Ideen sollen während des Prozesses an wichtige Akteure weiterkommuniziert werden,  damit die Ideen so schnell wie möglich in die strategische Arbeit in den drei Ländern, in der Region und in der Branche einfließen können.