Initiative zu STRING Kurzfilm-Wettbewerb
03-10-2014Tourism & Culture
STRING hat die Initiative zu einem Kurzfilmwettbewerb für junge Filmemacher in der Region ergriffen. Der Gedanke ist, zunächst kreative Ideen zum Thema ”Geschichten einer Region” mit einem Preis zu belohnen. Zugleich soll die Verwirklichung der Ideen in Form von Kurzfilmen unterstützt werden. Auf dem Empfang des Kopenhagener Oberbürgermeisters Frank Jensen anlässlich der Fehmarnbelt Days 2014 in Kopenhagen stellte die frühere STRING-Vorsitzende und Ministerin für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, Anke Spoorendonk, die neue Initiative vor.

Schon vorher hatten sich Vertreter verschiedener Talentförderer und Filminstitutionen aus Dänemark, Deutschland und Schweden zu einer Netzwerkkonferenz im Dänischen Filminstitut in Kopenhagen getroffen. Hier wurden Kooperationen, Planung, Ablauf und Rahmenbedingungen für den anstehenden Kurzfilmwettbewerb diskutiert.

Die Teilnehmer einigten sich hier auf einen Rahmen zur Durchführung des Wettbewerbs:

Ab Februar 2015 werden junge Filmemacher aus der Region dazu eingeladen, konkrete Konzepte und Ideen (Scripts, Storyboards) zu einem fiktiven oder dokumentarischen Kurzfilm einzureichen.

Im Frühjahr 2015 wird eine Redaktionsgruppe die besten zehn Ideen auswählen und die Autoren zu einem Talent Camp einladen. Vorläufig soll das Talent Camp auf dem internationalen Kurzfilmfestival in Hamburg Anfang Juni 2015 stattfinden. Hier werden der Planung nach professionelle Mentoren gemeinsam mit den jungen Filmtalenten Ideen und Konzepte weiterentwickeln.

Die fertigen Konzepte werden danach vorgestellt, wobei eine Jury die drei besten Vorschläge mit jeweils 2.000 € honorieren soll.

Darüber hinaus werden die Gewinner freien Zugang zu Kamera-, Aufnahme-, Ton-  und Schnitttechnik in den lokalen Filmwerkstätten bekommen. Die Filmproduktionen sollen von professionellen Mentoren bis hin zum fertigen Film unterstützt werden.

Somit hat STRING nicht nur die Initiative zu einen Wettbewerb ergriffen, sondern zugleich den Grundstein für ein neues Talententwicklungsprogramm gelegt. Dieses soll zukünftig junge Filmemacher aus der STRING-Region zusammenbringen, fördern und unterstützen.

Syddansk Universitet in Odense und die Fachhochschule Kiel sollen den Gesamtprozess auswerten, um der Initiative eine Grundlage zum Fortsetzen zu schaffen.

Bisher unterstützen 25 Film- und Medienanstalten (Universitäten, Film- und Videowerkstätten, Filmfestivals und Fonds) in den drei Ländern der STRING-Region den geplanten Kurzfilmwettbewerb.

Einen Trailer zum Wettbewerb können Sie hier sehen www.string-shortfilm.eu.

 Die Teilnehmer der Netzwerkkonferenz anlässlich der Fehmarnbelt Days in Kopenhagen am 1.10.2014 im Dänischen Filminstitut in Kopenhagen waren:

Arne Sommer, Filmstiftung Hamburg/Schleswig-Holstein und Filmwerkstatt, Kiel, Deutschland

Shakira Jil Simon, Fachbereich Medien, Hochschule für Angewandte Wissenschaft, Kiel, Deutschland

Lars Hertling, Projektleiter, abgedreht - Hamburg Film Festival, Hamburg, Deutschland

Heidi Philipsen, Fachbereich Medien, Syddansk Universitet, Odense, Dänemark

Prami Larsen, Leiter der Filmwerkstatt / Filmværkstedet, Dänisches Film Institut, Kopenhagen, Dänemark

Jane Roneklint, Leiterin der Filmwerkstatt Odense /  Odense Filmværksted, Odense, Dänemark

Mette Bihl, Filmwerkstatt Odense / Odense Filmværksted, Odense, Dänemark

Hanna Sohlberg, Film i Skåne und BoostHBG, Malmö und Hälsingborg, Schweden