Die Fehmarnbelt Days 2018 machen sich auf Richtung Norden
25-01-2018Infrastructure
Zum vierten Mal in Folge ist jetzt die größte und umfassendste Konferenz zum Thema Fehmarnbelt-Korridor auf den Weg gebracht. Das diesjährige schwedische Gastgeber-Team, Region Skåne und Stadt Malmö, freuen sich, am 28. und 29. Mai 2018 die Konferenzteilnehmer, gemeinsam mit Verkehrsministern, Bürgermeistern, den Vertretern aus Wirtschaft und Forschung, sowie der interessierten Öffentlichkeit begrüßen zu können. Nach Hamburg 2016 finden die Fehmarnbelt Days 2018 diesmal im Clarion Hotel & Congress Malmö Live im schwedischen Malmö statt.

Sowohl der dänische Verkehrsminister Ole Birk Olesen, der schleswig-holsteinische Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz, Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz, Bürgermeisterin in Malmö, Katrin Stjernfeldt Jammeh sowie Henrik Fritzon als Regionsratsvorsitzneder, Region Skåne, haben bereits ihre Teilnahme an den Fehmarnbelt Days 2018 (FBD ´18) zugesagt.

Als Gastgeberin und Bürgermeisterin von Malmö freut sich Katrin Stjernfeldt Jammeh darauf, zahlreiche Teilnehmer aus Deutschland, Dänemark, Norwegen und Schweden, aber auch Gäste aus anderen europäischen Ländern, in ihrer Stadt begrüßen zu können:

"Die Fehmarnbelt Days bieten eine großartige Gelegenheit für die Teilnehmer, mehr über unsere Region zu erfahren. Die Region Malmö und Skåne ist Schwedens Tor zum Rest von Skandinavien. Als grenzüberschreitende Region haben wir durch den Bau der Öresundbrücke großes Wissen und Erfahrung darüber gesammelt, was eine feste Querung zwischen Ländern für die Menschen in der Region bezüglich der Integration, Beschäftigung und Konnektivität, des Tourismus, der Wissenschaft und Bildung und der gesamten regionalen Entwicklung leisten kann. Auf den Fehmarnbelt Days freuen wir uns darauf, die Möglichkeiten, welche die Fehmarnbeltquerung für Nordeuropa bietet, weiter zu erkunden."

 

Konferenzthema: Die Verknüpfungen von Morgen

Der Schwerpunkt der diesjährigen FBD ´18 ist die Frage, wie die Umsetzung zielgerichteter Strategien bessere Bedingungen für verantwortungsvolles Wachstum, die Förderung von Fähigkeiten und Kompetenzen schaffen kann.

 

Der Leiter des FBD ´18- Sekretariats, Dr. Stefan Rehm erläutert:

 "Wir wollen erkunden, wie die aufstrebende Region von Hamburg über den Öresund bis nach Oslo ihr Potenzial heute und in Zukunft mit Hilfe des kommenden Fehmarnbelt-Tunnels ausschöpfen kann. Sowohl Öresundquerung und Fehmarnbeltquerung werden sich zunehmend positiv auf die grenzüberschreitende Weiterentwicklung von Kultur, Tourismus, der wissenschaftlichen Zusammenarbeit, von Städtenetzwerken und natürlich auf den Transport- und Logistiksektor auswirken."

Die FBD ´18 sind eine alle zwei Jahre stattfindende Konferenz, die sich mit Fragen, Ideen und Möglichkeiten in den Bereichen Logistik, Verkehr und Infrastruktur, Bauwesen, nachhaltige Entwicklung, Innovation und grünes Wachstum, Kultur - und Kreativwirtschaft, Bildung, Forschung und Wissenschaft, Arbeitsmarkt und Tourismus auseinandersetzt.

Kurzum: Zusammengenommen alles Bereiche, in denen man gut aufgestellt ist und die sich durch noch mehr Kooperation auszeichnen können! Der TitelFehmarnbelt Daysmacht anschaulich, dass die Konferenzthemen den Fokus auf die Möglichkeiten und Herausforderungen im Fehmarnbelt-Korridor von Hamburg im Süden, über Ost-Dänemark und über den Öresund bis nach Südschweden und Oslo richten.

Die diesjährige Hauptveranstaltung auf den FBD ´18 wird vom Fehmarnbelt Business Council ausgerichtet. Hier soll untersucht werden, wie zeitgemässe Transport- und Logistiklösungen als Motor für verantwortungsvolles Wachstum auf dem Korridor dienen können.

 

Ministertreffen

Sowohl der dänische Transportminister Ole Birk Olesen und sein schleswig-holsteinischer Amtskollege Dr. Bernd Buchholz habem bereits ihre Teilnahme an den FBD ´18 zugesagt. Auch die Bürgermeister von Hamburg, Olaf Scholz, sowie von Malmö,  Katrin Stjernfeldt Jammeh, werden anwesend sein - ein Zeichen starker Unterstützung aller drei Länder. Daneben wird der Europäische Koordinator Pat Cox als Repräsentant der EU-Kommission in Malmö erwartet.

"Da ich die vielen Bemühungen, die Zusammenarbeit im Fehmarnbelt-Korridor zu stärken und die Nutzung der neuen Möglichkeiten einer festen Querung über den Fehmarnbelt vorzubereiten, zu schätzen weiß, freue ich mich auf die Teilnahme an den Fehmarnbelt Days 2018 in Malmö und auf die Podiumsdiskussion unter den Verkehrsministern," so der dänische TransportministerOle Birk Olesen.

 

Private Partner

Partner der Konferenz sind neben den Gastgebern Region Skåne und Stadt Malmö, das Fehmarnbelt-Komitee, der Fehmarnbelt Business Council, Femern A/S und STRING.

Zum zweiten Mal nach den FBDs in Hamburg vor zwei Jahren haben die Organisatoren der FBD ´18 privaten Unternehmen, Organisationen, Netzwerken und Projekten die Möglichkeit gegeben, Aktivitätspartner der FBD ´18 zu werden, um Workshops, Seminare oder Konferenzen als eigene Veranstaltungen im Rahmen der FBD ´18 als gemeinsames Forum anzubieten. Schon jetzt haben bereits 15 Aktivitätspartner diese Möglichkeit in Anspruch genommen - und weitere haben sich angekündigt.

 

 FAKTEN:

 

  • 28./29. Mai 2018, Clarion Hotel & Congress Malmö Live, Malmö / Schweden
  • 6 Organisatoren
  • 15 Aktivitätspartner
  • ein gemeinsamer Konferenztag (28.05) +
    ein Sessions- / Seminar- / Konferenztag mit 24 reservierten Sessions (29.05.)
  • 14 Aussteller
  • 2 Sponsoren
  • Nebenprogramm geplant
  • Exkursion von Deutschland nach Schweden am Sonntag (Femern AS)
  • Pop-up-Event im Netzwerkdorf zur Festverbindung (Femern AS)
  • Öffentliche Reichweite: Bumping Castle Stadtzentrum von Malmö (Femern AS)
  • Interne Treffen von Akteuren
  • Professionelle Moderatoren: Trine Grönlund und Marc-Christoph Wagner

www.fehmarnbeltdays.com

 

FBD2018_Photographic _D_200317