TV-Kommissarin Saga Norén auf internationaler Fehmarn-Konferenz in Malmö
03-05-2018
Sofia Helin, Hauptrolleninhaberin als Kommissarin Saga Norén in der schwedisch-dänisch-deutschen TV-Koproduktion ”Die Brücke - Transit in den Tod” (ZDF), hat viel dazu beigetragen, die Brücke über den Öresund zwischen Dänemark und Schweden weit über die Grenzen Skandinaviens bekannt zu machen. Auf den Fehmarnbelt Days 2018, die am 28. bis zum 29. Mai 2018 im schwedischen Malmö statfinden, wird sie über Ihre Erfahrungen mit der Zusammenarbeit über nationale Grenzen hinweg berichten.

Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft und Forschung aus Schweden, Dänemark, Deutschland und Norwegen werden sich auf den vierten Fehmarnbelt Days Ende Mai darüber austauschen, wie eine neue Infrastruktur dazu beitragen kann, neue transnationaleBeziehungen zu eröffnen. Zugleich soll diskutiert werden, wie eine grenzüberwindendeeuropäische Region geschaffen werden kann so wie es schon zwischen Dänemark und Schweden durch die Eröffnung der Öresundbrücke im Jahre 2000 gelungen ist.   

Es ist der gleiche Gedanke, der angesichtsdes bevorstehenden Baus der18 km langen Festen Fehmarnbeltquerungzwischen Dänemark und Deutschland Grundlage einer neuen grenzüberschreitenden Regionsentwicklung seinsoll.   

 

Koproduktionen ohne Grenzen 

Einer der prominenten Namen im Programm ist die schwedischeSchauspielerin Sofia Helin,die besonders für ihre Rolle als Kommissarin Saga Norén in der ZDF-Fernsehserie "Die Brücke - Transit in den Tod" in Deutschland bekannt wurde. "Die Brücke" ist eine dänisch-schwedisch-deutsche Koproduktion, bei der die Öresundbrücke und die grenzüberschreitende Polizei-Zusammenarbeit, aber auch die dänisch-schwedische Kultureine wichtige Rolle spielen. 

"Die Brücke" istzugleich ein Symbol für das Transnationale, für die Faszination einer besonderen Infrastrukturund Architektur, für das Überbrücken, für Zusammenarbeit.   

DieSerie hattebesonders in Dänemark, Schweden und Deutschland starke Einschaltqouten. Daneben ist sie ein Paradebeispiel für die stetig wachsende Anzahl TV- und Film-Koproduktionen zwischen den drei Ländern - u.a. die Nordic Noir-Krimis.   

 

TV-Kommissarin als Vermittlerin 

Auf den Fehmarnbelt Days in Malmö wird Sofia Helin über ihre eigenen Erfahrungen mit der grenzüber-greifenden Zusammenarbeit berichten.   

- Als ichdas erste Mal über die Öresundsbrücke gefahren bin, fand ich sie sehr eindruckvoll. Jetzbin ich so oft über die Brücke gefahren, dass heute mein Verhältnis zu ihr eine andere ist. Man ist irgendwie gut Freund mit ihr geworden. Ich denke mal, dass viele Menschen das gleiche erleben werden, wenn der Fehmarnbelt-Tunnel erst mal fertiggebaut ist. Es ist phantastich, wie durch eine Brücke oder ein Tunnel Bevölkerungen miteinander verbunden werden können- und wiedadurch so etwas wie eine Gemeinschaft entsteht, so Sofia Helin.

   

Web _portrait Of Sofia Helin 2013_KRISTOFER SAMUELSSON PHOTOGRAPHY-2

          Bild: Kristofer Samuelsson

Sowohl der Fehmarnbelt-Tunnel zwischen Deutschland und Dänemark als auch die Öresund-Brücke zwischen Dänemark und Schweden bieten neue kreative Inspiration - und Herausforderungen auch für die Film und TV-Produktionsbranche.    

 

FAKTA:Fehmarnbelt Days 2018 (FBD 2018)   

 

  • Nach Lübeck, Kopenhagen und Hamburg finden die FBD 2018jetzt zum vierten Malim südschwedischen Malmöstatt   

 

  • Auf den  FBD 2018 treffen Vertreter aus Verbänden, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur aus Deutschland, den meisten nordischen Ländern und der EU zu einer zweitägigen Konferenz über die Entwicklung der gesamten Fehmarnbelt-Region und die Bedeutung des kommenden Fehmarnbelt-Tunnels zusammen. Am 28. und 29. Mai 2018 werden mehr als 600Teilnehmer aus Dänemark, Deutschland, Schweden und Norwegen in Malmö erwartet. 

  • Die STRING-Partnerschaft mit ihren mehr als 11,5 Millionen Einwohnern in Deutschland, Dänemark, Norwegen und Schweden, das Fehmarnbelt-Komitee, die Unternehmen der Region unter dem Dach des Fehmarnbelt Business Council und die Region Skåne, die Stadt Malmö sowie Femern A/S sind Initiatoren der gemeinsam organisierten Konferenz. Schon so ein gutes Beispiel dafür, wie eng die Region heute bereits verbunden ist. 

 

  Zu den Konferenzthemen gehören: 

  • • Logistik, Transport und Infrastruktur 
    • Bauwirtschaft 
    • Nachhaltige Entwicklung, Innovation und grünes Wachstum 
    • Kultur- und Kreativwirtschaft 
    • Bildung, Forschung, wissenschaftliche Zusammenarbeit und Wissenstransfer 
    • Arbeitsmarkt 
    • Tourismus

 

Mehr über die Fehmarnbelt Days 2018 erfahren Sie hier:  www.fehmarnbeltdays.com 

 

 

FAKTA: Die Feste Fehmarnbeltquerung 

 

• Der Fehmarn-Tunnel ist Dänemarks größtes Bauvorhaben. 

 
• Das Baubudget beträgt 52,6 Milliarden Kronen.(ca. 7 Milliarden €)    

 
• Die Fehmarnquerungwird vom Nutzer über eine MAUT nach dem gleichen Modell wie die Querungenüber den Großen Belt und den Öresundfinanziert. 

 
• Die MAUT-Einnahmen finanzierenauch die Ringsted-Fehmarnbahn aus, die z. Zt. elektrifiziert und für Reisegeschwindigkeiten von 200 km/h ausgebautwird. 

 
• Bis zu 3.000 Tunnelarbeiter werden direkt an dem Projekt beschäftigt sein. 

 
• Der Fehmarn-Tunnel wird 18Kilometer lang und verfügt über 2 Autobahn- und 2 Bahnröhren. 

 
• Es dauert 10 Minuten mit dem Auto und 7 Minuten mit dem Zug, um den Fehmarnbelt zu überqueren. 

 

• Der Tunnel wird voraussichtlich 2028 fertiggestellt sein.