STRING: Politischer Road-Trip in die Region Halland
30-01-2018
Höhepunkt beim Tagesbesuch von STRING-Vertretern in der schwedischen Regionshauptstadt Halmstad im Januar waren Gespräche mit den Politikern des Ausschusses für Wachstum der Region. Unter den Gesprächspartnern waren der Vorsitzende des Ausschusses, Dag Hultefors, der zugleich Halland als eines der neuen Mitglieder der STRING-Zusammenarbeit im STRING Politischen Forum vertritt. Auch der Vorsitzende des Regionsrates von Halland, Mats Eriksson, war zugegen.

Das STRING-Sekretariat plant eine Reihe von Road-Trips zu den neuen Partnern der STRING-Zusammenarbeit. Die STRING- Zusammenarbeit befindet sich in einem Erweiterungsprozess: der STRING- Korridor soll in Schweden mit der Stadt Malmö, Region Halland, Västra Götalandsregionen, und in Norwegen mit der Akershus Fylkeskommune und Østfold Fylkeskommune ausgedehnt werden.

Das erste Treffen fand bereits am 23. Januar in der schwedischen Region Halland statt, wo Vertreter des STRING-Sekretariats unter anderem mit Vertreters des Ausschusses für Wachstum der Region zusammentrafen.

Infrastruktur, nachhaltige Entwicklung, Kultur, Kommunikation und Tourismus standen auf der Tagesordnung einer Reihe von Begegnungen zwischen der Region Halland und dem STRING-Sekretariat im Verwaltungsgebäude der Region in Halmstad.

Der Vorsitzende des Regionsrates in Halland, Mats Eriksson, begrüßte den Geschäftsführer von STRING, Jacob Vestergaard in Halland und betonte die neuen Möglichkeiten für seine Region, sich in einem internationalem Forum mit den politischen Prioritäten Hallands in den Bereichen Infrastruktur, nachhaltiges Wachstum und Kultur einbringen zu können. Ein Ausdruck des in in der Region fest verankerten Gedankens des Sowohl-als-Auch anstelle eines Entweder-Oder.

Der Vorsitzende des Wachstumsausschusses, Dag Hultefors, zugleich zukünftiges neues Mitglied im STRING Politischen Forum, benutzte die Gelegenheit, die Perspektiven für die neuen Möglichkeiten für Halland im Rahmen der STRING-Kooperation weiter auszuführen:

"Die OECD betont in ihrem Bericht"Territorial Review Megaregion of Western Scandinavia", wie wichtig es ist, interregionale Partnerschaften aufzubauen, um ein dynamisches und nachhaltiges Wachstum zu schaffen. In diesem Zusammenhang wird auch STRING genannt," so Hultefors.

"Durch unsere neue Mitgliedschaft in der STRING- Kooperation bekommen wir neue Möglichkeiten, gemeinsame politische Agenden zu entwickeln, gemeinsam Projekte zu initiieren, und zugleich nachhaltiges Wachstum in einer globalen Welt zu fördern, in der es strategisch wichtig ist, Allianzen mit benachbarten, sowohl nationalen unde internationalen Regionen zu schmieden. Dieses geht voll und ganz mit den Prioritäten unserer  Wachstumsstrategie einher," betonte Dag Hultefors, Vorsitzender des Ausschusses für Wachstum des Regionsrates der Region Halland. 

Region Halland Roadtrip

Von links nach rechts: Ulrika Bertilsson,  Leiterin Analyse und Koordination, Region Halland;Jörgen Preuss, stellvertretender Regionaldirektor ;Per Stané Persson und Therese Stoltz, Mitglieder des Wachstumsausschusses;Dag Hultefors, Vorsitzender des Wachstumsausschusses des Regionalpräsidiums;Mats Eriksson,Vorsitzender des Regionalpräsidiums; Mitglied des WachstumsausschussesLise-Lott Bensköld Olsson; Geschäftsführer, STRING, Jacob Vestergaard;  Vizepräsident des Regionalpräsidiums, Stefan Bengtsson; Mitglied des Wachstumsausschusses, Gun Marie Stenström; Projektberaterin, STRING,Rebecca Rosenquist Elliot.